3D, HDMI 1.4 und einige neue Probleme

 
 
In diesen Tagen und Wochen installieren wir die ersten Kombinationen, die aus 3D und 2D Komponenten bestehen. Beispielsweise einen 3D Fernseher und einen 2D Projektor.
 
Damit die Bedienung leicht und die Qualität optimal ist, wird auch häufiger der Verstärker gegen ein neues Modell mit 1.4er HDMI Schnittstelle getauscht.
 
Leider staunen wir derzeit nicht schlecht, wenn es bei oben genannten Kombinationen zu diversen Verbindungsproblemen kommt. HDMI ist leider ein Standard, der für uns Fluch und Segen zugleich ist.
 
Und bei HDMI 1.4 bzw. neuerdings HIGH SPEED genannt, sieht es im Moment nicht viel besser aus.
 
Mal ein Beispiel aus unseren Praxistests
 
 
AV-Receiver - Pioneer SC-LX83
Fernseher - Samsung 50C7790 3D-Plasma, Panasonic TXP50VT20
Blu-ray Player - Panasonic DMP-300 3D-Player
Kabel - Argentum High Speed Cat2 Kabel 1.4 fähig
Beamer - Epson TW2900 und TW3600 2D Beamer, PANASONIC PT AE 4000,
 
Die oben genannten Geräte stehen nur stellvertretend für viele anderen Gerätekombinationen, die entweder 1.3 oder 1.4 HDMI Schnittstellen haben.
 

Anschlussweise:
 
Der Panasonic 3D-Zuspieler wurde mit dem SC-LX83 via HDMI verbunden. Vom AV-Receiver aus gehen an beiden HDMI-Ausgängen je ein HDMI Kabel an den 2D-Beamer und an den 3D-Fernseher.
 
Vorgehensweise:
 
Alle Geräte sind angeschlossen aber im Standby.
 
Schaltet man nun den Player, den Verstärker und den 3D-Fernseher an, so lässt sich echtes 3D-Material ohne Probleme darstellen.
 
Schaltet man nun den Beamer während der 3D-Wiedergabe hinzu, so erscheint dort kein Bild.
 
Das ist eine nachvollziehbare Sache, da die Projektoren 2D Geräte sind !!
 
Wenn man jetzt aber den Film stoppt und neu startet, so bekommen nun beide Monitore, also Beamer und TV das gleiche Bildsignal.
 
Dieses ist aber jeweils nur in 2D zu sehen !!
 
Hier scheint die Rückmeldung des Beamers den 3D-Player dazu zu veranlassen, ein 2D Signal auszugeben. Das 2D Signal hat Priorität.
 
Auch das ist bis dahin nachvollziehbar.
 
Getestet wurde hier mit der 3D-Bluray Grand Canyon.
 
Legt man jetzt hingegen die 3D-Bluray "Kampf der Titanen" ein, so erscheint eine Meldung auf beiden Displays das kein 3D-fähiges TV-Gerät erkannt wurde und die Disc nicht abspielbar ist. Nicht mal eine 2D-Darstellung ist so möglich !
 
 
 
 
 
Also wurde der Beamer ausgeschaltet und der Film erneut gestartet.
 
Leider keine Reaktion, die Fehlermeldung erscheint weiterhin.
 
Hier scheint die HDMI-Rückmeldung trotz Standby-Betrieb noch Gewicht zu haben.
 
Am Pioneer lassen sich beide HDMI Ausgänge sowohl parallel als auch einzeln aktivieren.
 
Also wurde der Ausgang welcher zum Beamer geht deaktiviert.
 
So sollte keine Beamerrückmeldung mehr stören!
 
Leider brachte dies auch nicht den gewünschten Erfolg. Erst nach dem die Gerätekette nochmal deaktiviert wurde, funktionierte alles.
 
Sobald aber wieder der Beamer ins Spiel kam, ging der Spaß wieder von vorne los. Leider spielt aber nicht nur die Gerätekette, sowie die Einschaltreihenfolge etc. eine Rolle, sondern anscheinend auch wie die jeweilige 3D-Bluray produziert wurde.
 
Mit dem entsprechenden Hintergrundwissen und genug Geduld lassen sich 2DBeamer und 3D-Fernseher kombinieren. Dem Laien wird dieses Kombination aber mehr Frust aus Freude bringen.
 
Als einfachste Lösung um den Kunden vorerst ein nutzbares System zu bieten, ist das Umschalten auf das Side-by-Side Verfahren am 3D Bluray Player nötig. So läuft alles einwandfrei. Allerdings verzichtet man auf die halbe Bildauflösung und die Möglichkeit einen 3D-Film auch in 2D darzustellen.
 
In Gesprächen mit der Industrie wurde uns hinter vorgehaltener Hand mitgeteilt, dass man diese Art von Problemen in der Praxis befürchtet hat.
 
Fakt ist ja leider auch, dass viele bereits verlegte HDMI Kabel für den 3D Standard in der 1080p Wiedergabe nicht geeignet sind und es somit kein Bild auf TV oder noch eher, auf der Leinwand geben wird.

Hier prüfen wir gerade Lösungen mit entsprechenden Verstärkern und auch Netzwerkkabeln.

Wir halten Sie auf dem laufenden und beraten Sie gerne.

Ihr GROBI Team - Kompetenz in 2D und 3D

"
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.