EPSON EH TW 6000 Aktion bis 31. Juli 2012 verlängert

 

Jetzt die GROBI APP für Ihr iPhone installieren und nichts mehr verpassen!!!

Einfach auf das Logo klicken oder im APP Store GROBI eingeben.

 

3. Juli 2012

Endkunden, die im Zeitraum vom 1. Mai – 31. Juli 2012 einen EH-TW6000 bei uns kaufen, erhalten nach Registrierung zwei zusätzliche 3D Brillen, also insgesamt drei Stück, da ja bereits eine im Lieferumfang ist.
 
Und so geht’s:
 
1. Sie kaufen bei uns zwischen dem 1. Mai und dem 31. Juli 2012 einen Epson EH-TW6000.
2. Sie besuchen die Aktionswebsite www.epson.de/tw6000promotion und füllen das Antragsformular aus.
3. Sie drucken das vollständige Formular aus, fügen den ausgeschnittenen Barcode von der Produktverpackung sowie eine Kopie Ihres Kaufbelegs hinzu und senden die Unterlagen per Post ein.
   (die Adresse ist auf der Registrierungsseite aufgeführt).
4. Die Unterlagen müssen spätestens bis zum 30. August 2012 vollständig eingegangen sein.
5. Nach Prüfung und Freigabe des Antrags erhalten Sie innerhalb von 30 Tagen Ihre zwei gratis 3D-Brillen.
 
*Solange der Vorrat reicht. Die Brillen müssen schriftlich angefordert werden. Die vollständigen Teilnahmebedingungen sind unter der Aktionswebsite www.epson.de/tw6000promotion einzusehen.
 
Weitere wichtige Informationen:
 
- Kaufen Sie das Produkt am 31. Juli 2012, so können Sie sich bis zum 30. August 2012 für die Aktion registrieren.
-  Das Angebot ist auf einen Antrag pro Person begrenzt.
- Teilnahme erst ab 18 Jahren.
- Zur Teilnahme an der Aktion ist eine gültige E-Mai-Adresse erforderlich.
- Die 3D-Brillen werden per UPS versendet, Sie müssen den Erhalt schriftlich bestätigen.
- Bei Problemen/Rückfragen steht Ihnen folgender Kontakt zur Verfügung: EH-TW6000@epsonpromotions.eu.

 

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

 

 

Meldung vom 26.10.2011

Auf ein offenes Wort. Nachdem wir heute den EPSON EH TW 5900 ausführlich geprüft haben, sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir diesen Projektor bis auf weiteres nicht anbieten werden. Die Gründe sind leicht aufgezählt. Im Vergleich zum aktuellen Einstiegsprojektor EPSON EH TW 3200 ist der 5900er deutlich unflexibler in der Aufstellung, in Bezug auf Kontrast und Schwarzwert schlechter und das 3D Bild kann aufgrund der deutlich sichtbaren Bewegungsunschärfe leider gar nicht überzeugen.

Das Design und die neue Gehäuseform des 5900er ist schön anzuschauen, die Anschlussmöglichkeit von einem USB Stick für die Fotowiedergabe ist nett (Wer macht das bei einer Montage an der Decke??) und Licht hat der Projektor auch. Aber in der kompletten Summe bleibt für uns leider derzeit nur das Fazit, dass wir hier weiterhin den 3200er oder 3600er empfehlen.

Leider hatten wir keine Gelegenheit, die neuen Projektoren von EPSON im Vorfeld zu prüfen und zu testen. So blieb uns bis dato auch nur die IFA Messe, wo wir uns einen ersten Eindruck verschaffen konnten.

Sollte der Projektor in nächster Zeit noch überarbeitet werden, sind wir sicherlich wieder dabei.

Ihr GROBI Team

 

 

Meldung vom 25.10.2011

Wir haben heute Nachmittag den ersten EPSON EH TW 6000er W erhalten.

Das W steht für WIRELESS, also drahtlos.

Im Lieferumfang befindet sich der drahtlose HDMI Adapter, ein Sender, der direkt an die HDMI Quelle angeschlossen wird.

Der HDMI Empfänger ist in der W Version direkt im Gehäuse eingebaut.

Die Verbindung zwischen Sender und Empfänger klappte schnell und einfach.

Die Entfernung lag bei ca. 3 m.

Mehr ist möglich, man sollte aber die Aufstellung schon etwas beachten. Im Projektor ist eine Signalstärkenanzeige, an der man sich bei der Suche nach dem optimalen Aufstellplatz orientieren kann.

Bei den ersten Testbildern sah man, dass es anscheinend keine Komprimierung gibt. Das Signal wird somit verlustfrei übertragen. Das einzige was bei Testbildern mit feinsten Linien auffiel, dass sich hier schon ab und an für ein paar Sekunden die Skalierung minimal änderte. Das ist aber im laufenden Film sicherlich nicht erkennbar.

Ich habe den HDMI Sender bei uns an einen Pioneer AV Verstärker VSX2021 angeschlossen. An diesem ist der Panasonic BDP 110 angeschlossen.

Komischerweise ging das Bild auf der Leinwand weg, wenn das Menü des Abspielers gezeigt wird.

Sobald das BLURAY Menü eingelesen wurde - egal 2D oder 3D - war das Bild auf der Leinwand.

Warum der Signalverlust (Blaubild) bei dem Bluray Bild entstand, kann ich mir im Moment nicht erklären. Das werden wir in den nächsten Tagen prüfen und hier berichten.

Der Projektor ist im ECO Menü leise, im 3D Menü ist er leider deutlich vernehmbar. Das ist sicherlich mit einem JVC x 3 oder Panasonic vergleichbar.

Licht hat der Projektor, das ist keine Frage. Im Schwarzwert ist das Modell so auf den ersten Blick etwas über den 3200er / 3600er anzusiedeln.

Den Schwarzwert des 4400er erreicht der Projektor definitiv nicht. Das wäre aber wohl auch zuviel verlangt. Da bin ich mal auf die beiden grossen Brüder gespannt.

Die Aufstellung: Das ist leider ein wichtiger Punkt. Normalerweise konnte man bei EPSON Projektoren das Thema relativ leicht beantworten; Passen fast immer!

Bei dem 5900 und 6000er sieht es anders aus. Definitiv kein Lensshift - also kein verschieben der Linse möglich.

Die Werksausrichtung ist wie folgt:


Der Projektor steht, wenn er gerade auf einem Tisch steht, vom Objektiv her auf Bildunterkante.

Ergo: Wenn der Projektor an die Decke kommt, muss er überkopf installiert werden und hängt dann in Höhe der Bildoberkante.

Für Freunde des grossen Bildes sicherlich eher lösbar, wenn aber ein "kleines" Bild von 2 m Breite gewünscht ist, dann ist das Bild ca 1,12 m hoch.

Wenn ich jetzt von einer Bildunterkante von 1 m ausgehe, was für manche Anwender schon hoch ist, so ist die Bildoberkante bei ca. 2,12 m.

Somit muss der Deckenhalter teilweise länger als 10 oder 15 cm sein, wenn die Decke 2,5 m hoch ist.

Dies gilt es zu beachten.

Wenn die Bilderoberkante direkt unterhalb der Decke anfangen soll, muss der Projektor evtl. direkt an der Decke befestigt werden, also ohne normalen Deckenhalter, der vielleicht 10 - 15 cm lang ist.

Gerne nennen wir Ihnen weitere Details, bzw. zeigen Ihnen bei uns in den Studios die Aufstellmöglichkeiten.

Die 2D Wiedergabe ist für den Preisbereich soweit gut. Die Bildvoreinstellungen sind ebenfalls gut und reichen von hell und grell bis zu angenehmen Farben im Kinomodus.

Die 3D Wiedergabe war für mich persönlich allerdings ernüchternd.

Wobei ich aufgrund des Preises keine grossen Erwartung hatte. Die Brille ist angenehm gross und leicht, hat eine integrierte Knopfzelle, der 3D Sender ist im Projektor eingebaut. Eine Brille ist im Lieferumfang enthalten.

Wo ich erstaunt bin, ist die Bewegungsschärfe. Die war schon arg ruckelig. Die Zuspielung wurde korrekt mit 1080p/24 erkannt, aber die Bewegungen im Bild waren mehr oder weniger gleichmässig "stotterig". Eine Optimierung der Bewegungsschärfe für den 2- und eben auch 3D Modus ist definitiv nicht vorhanden. Hier sollte man sich schon noch die Alternativen von MITSUBISHI, PANASONIC und SONY anschauen. Sie sind zwar teurer, verfügen aber unter anderem über eine Zwischenbildberechnung und haben ein flexible Optik dank Lensshift.

Fazit nach den ersten Sichttest. Schickes Gerät, Schwerpunkt 2D, Aufstellung muss genau geprüft werden, klasse Wireless HDMI Technik - wobei hier die Praxis noch zeigen muss, wie anfällig die Technik bei unterschiedlichen Rahmenbedingungen ist.

Ab sofort bei uns in der Ausstellung.


Wir sind autorisierter EPSON Partner und werden ab dem 1. November eine Aktion für den EH TW 6000er starten. Sprechen Sie uns an.

Ihr GROBI Team - hier sehen Sie was läuft!

"
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.