Full HD DLP von Projection Design Action Modell Three 1080 vorführbereit bei uns in Jesteburg!

Montag, den 25.09.2006 wird er nun endlich eintreffen und einem gründlichen Test unterzogen, der Projection Desing model three 1080.

Der Sony Qualia 004 war der erste Heimkinoprojektor mit voller (1.920 x 1.080) HDTV Auflösung. Sein kleiner Bruder, der Ruby,  ist unser Bestseller seit erscheinen im Dezember. Der Pearl wird in ein paar Tagen eintreffen. Alle 3 Projektoren sind sog. LCOS oder SXRD Projektoren. Full HD DLP Projektoren stehen auch in den Startlöchern u.a. der Projection Design. Am 25.09. bekommen wir  für ein paar Tage den nagelneuen Action! Modell Three 1080 des norwegischen Herstellers Projection Design. In diesem Projektor sind einige Innovationen, nicht nur daß er natürlich einen Full HD 0,95" DMD Chip hat, er arbeitet auch mit 2 Lampen und 2 Farbrädern und will so die Single Chip DLP Welt revolutionieren. Dieser Projector richtet sich vor allen Dingen an die Interessenten, die ein wirklich großes Bild projizieren möchten. Durch seine maximale Lampenleistung von 2.500 Ansilumen sind hier die Lichtreserven für einen Heimkinoprojektor außergewöhnlich groß und reichen u.E. für Bildbreiten bis rund 6m, aber wir werden das nachmessen. Die Lampenleistung läßt sich allerdings auch bis auf 500 Ansilumen drosseln, so daß auch deutlich kleinere Leinwände verwendet werden können.

pdamodel3all.jpg

 

Eine weitere Besonderheit, die man schon in ähnlicher Form von den Link Modellen aus dem Hause Sim2 kennt, ist die Auslagerung der Videoelektronik in einen exzellenten Videoprozessor aus dem Hause Gennum, der Crystalio II .

pdcrysfront1.jpg

Bestückt mit allen Ein-und Ausgängen und noch mehr (dazu später), die das Heimkinoherz begehrt (u.a. 4 HDMI Ein- 2 Ausgänge, 3 x YUV Komponente)) ist er nicht nur Ihre kommende Schaltzentrale sondern eben auch für das Videoprocessing zuständig. Gleich 2 Chips sind für flimmerfreie und in die native HDTV Auflösung zu skalierende Bilder zuständig. Zum einen das Gennum hauseigene VXP (Visual Excellence Processing) und die vielen bekannte DCDi Technik von Faroudja.

pdcrysback1.jpg

Der Crystalio II verfügt über eine 10-Bit 4:4:4 Videoverarbeitung und  ebenfalls eine 10-Bit Gammakorrektur mit benutzereinstellbarer Gammakurve sowie einer Chroma Bug Korrektur.

Bereits weiter oben schrieben wir, daß der Crystalio II und damit auch das Action! Modell Three 1080 eine Besonderheit aufweist, die kein anderer Heimkinoprojektor bietet. Zugegeben für den Privatanwender bietet diese Schnittstelle keine Vorteile, da es aus dem Konsumenten-Bereich keine Quelle dafür gibt. Aber  unsere Freunde aus der Video-Post-Production werden jetzt gleich aufhorchen, der Videoprozessor hat einen Dual-Link HD-SDI Eingang und erspart damit entsprechende HD-SDI - DVI Konverter, wie sie von Blackmagic Design, Doremi oder Miranda angeboten werden. Zu finden sind diese Anschlüsse rechts neben den 4 HDMI Eingängen.

Kommen wir nun zum eigentlichen Projektor, erhältlich in schwarz oder silber:

pdmodel3front1.jpg

Seinen Spitzen On/Off Kontrast von 7.500:1 soll dieser Projektor auch ohne trickreiche dynamische Irisfunktionen erreichen, lassen wir uns überraschen. Das Farbrad enthält 7 Segmente (RGBRGBG) mit einem zusätzlichen Grün-Segment und 5-facher Geschwindigkeit. Neben der flexiblen Lichtsteuerung läßt  auch die Aufstellung keine Wünsche offen. 6 verschiedene Objektive von Ultra-Weitwinkel bis Ultra-Tele sowie ein 110% vertikaler und 90% horizontaler Lensshift ermöglichen eine nahezu völlig freie Platzierung in Ihrem Raum mit korrekter Bildgeometrie.

pd1080_02.jpg  Das mächtige Objektiv im Vergleich zu einer DVD Hülle

Klein ist er nicht, aber das haben Sie wahrscheinlich auch nicht erwartet. Rund 51 cm Breite, 38cm Tiefe und 23 cm Höhe bei 12,6 kg Kampfgewicht erwarten Sie beim Action! Model Three 1080.

Zu guter letzt noch ein Blick auf die Fernbedienung:

pdmodel3rc1.jpg

 

Ob die herausragenden technischen Daten halten was Sie versprechen, können wir Ihnen ab 25. September 2006 sagen, wenn wir den Projektor in den Händen halten und getestet haben. Oder Sie haben Lust bekommen und wollen einer der ersten sein, die den Action! Modell Three 1080 in Aktion gesehen haben, dann rufen Sie uns (04183 / 975 436) oder schicken uns eine E-Mail an os@grobi.tv. Wie bereits geschrieben, vom 25.9. - 28.9.2006 steht der Projektor bei uns auf alle Fälle in Jesteburg. Auch wenn wir bereits Vorführungstermine dafür vereinbart haben, sind noch welche frei.

 

Update 27.09.2006

Wir haben uns nun 3 Tage mit dem Gerät vertraut gemacht. Die Einstellungsmöglichkeiten sind hinsichtlich Farbtemperatur und Gammakorrektur extremst vielfältig. Die Werkseinstellung sieht so aus, daß über die gesamte Grautreppe eine Temperatur von kostant 6.500k eingehalten wird. Die Unregelmäßigkeiten liegen im 1% Bereich und sind für das Auge nicht wahrnehmbar. Allerdings kann man 6.500K auf verschiedenste Art und Weise erreichen. Wichtig ist, daß die RGB Level ebenfalls linear und in gleicher Intensität über die Grautreppe verlaufen und das taten sie nicht. Wir hatten einen leichten Grünüberschuß von konstant rund 10% und einen gleichzeitigen Rot-  und Blaumangel von rund 13%. Mittels Colorfacts ließ sich dieses schnell ermitteln und natürlich auch beheben. Nach der Kalibrierung des Modell Three 1080 sahen die Verläufe folgendermaßen aus:

pd1080rgb.jpg

Alle 3 Grundfarben verlaufen ab 30 IRE schnurgerade, die Unregelmäßigkeiten in dunkelen Bereichen sind auf die Meßungenauigkeiten des verwendeten Sensors zurückzuführen (Gretag Macbeth), der erst ab 30IRE verläßliche Ergebnisse liefert.

pd1080temp.jpg

Da die Grundfarben linear verlaufen ist es kein Wunder, daß die Farbtemperatur über 6.500K ebenfalls wie mit dem Lineal gezogen scheint.

pd1080gamma.jpg

Wichtig ist auch die Helligkeitsverteilung im Bild, die sog. Gammakurve. Aufgrund der Helligkeitsverhältnisse bei uns im Studio habe ich ein Fixgamma von 2.3 eingestellt (kein Best-Fit, die zweite Möglichkeit die Colorfacts bietet). Der Projektor liegt aufgrund seiner vielfältigen Möglichkeiten auf die Gammakurve einflußzunehmen hier ebenfalls absolut auf dem Punkt. 

Kommen wir nun zum Bildeindruck nach Einstellung der wichtigsten Parameter: Eines vorweg, "Mann hat der Helligkeitsreserven". Wir projizieren auf eine 3,10m breite 21:9 Leinwand. Aufgrund der motorischen (nicht dynamischen) Iris, die sich stufenlos in einem sehr weiten Bereich verstellen läßt, ist die Lichtflexibilität enorm. Wir haben Sie in unserem Falle zu ca. 90% des regelbaren Bereichs geschlossen und immer noch ausreichend Licht auf der Leinwand. Der Leuchtdichtewert liegt bei ca. 8 footLambert (fL). Das ist zwar deutlich weniger, als der Idealwert im Kino (16fL, wird aber in den seltensten Fällen erreicht, die meisten kommen auf 10-12fL)  aber ein guter Durchschnittswert im Heimkino. Der absolute Maximalwert bei 3,10m Breite waren übrigens rund 24fL bei einer Fläche von rund 4m² Leinwand. Bei einer 5m 21:9 Leinwand, die rund 10,6m² erreicht hätten wir dann rechnerisch immer noch einen Maximalwert von knapp 10fL, also einen Wert, den das durchschnittliche Kino in Deutschland erreicht. Bei 4m Bildbreite wären es sogar noch knapp über 14fL.

Es hat sich also bestätigt, daß dieser Projektor ideal für das wirklich große Heimkino ist.

Wie sieht das Bild nun aus? Mit einem Wort - Fantastisch. Die Bildtiefe ist grandios und der Kontrast ebenfalls. Tiefes Schwarz ohne Absaufen und gerade in den hellen Bereichen verbleibt eine ungeheure Dynamik, da überstrahlt nichts (was bei unserem Liebling Ruby halt doch mal vorkommen kann). Kurzum - der Ruby hat seinen Meister gefunden, das erste Mal, daß dieser Projektor in Sachen Bildtiefe geschlagen wird und zwar deutlich. Allerdings finden wir das auch nicht weiter schlimm, denn der Projection Design Modell Three 1080 kostet ja auch schlapp das doppelte, insofern haben wir eine derartige Perfomance auch erwartet. Ist er also seinen Preis Wert, denn schließlich kommen in Kürze weitere Full HD DLP Projektoren auf den Markt, die deutlich unter 10.000,00  Euro liegen? Wir meinen ganz klar JA ! Denn diese Flexibilität hinsichtlich Lichtleistung und Aufstellung bietet keiner von diesen neuen Projektoren. Keiner würde eine 5m Leinwand derart ausleuchten. Die Qualität des Objektivs ist außerordentlich gut. Es kommt also darauf an, was man mit dem Projektor machen möchte. Wer ein wirklich großes Heimkino bauen möchte, kommt im Prinzip nicht daran vorbei. Die einzige (sehr gute) Alternative ist der große Sony Qualia 004, denn der liegt mit seiner Xenon-Lampe und der damit verbundenen Farbqualität nochmals vorne.

Update 28.09.2006

Wir haben uns entschlossen, den Projektor dauerhaft in die Vorführung zu nehmen, die Bildqualität hat uns mehr als überzeugt. Daher wollen wir Ihnen nicht ein paar Screenshots vorenthalten, die wir heute für Sie gemacht haben. Die Ausschnitte stammen von den HD DVD´s "The Phantom of the Opera" und "Last Samurai" von Warner Home Video. Als Zuspieler diente der Toshiba HD AX1, das US-Modell. Auch wenn abfotografierte Bilder nie ganz die Wirklichkeit widerspiegeln, geben Sie doch u.E. einen ganz guten Eindruck der Bildqualität und Bildtiefe. Die Bildbreite beträgt übrigens 3,10m und die Iris des Projektors war komplett geschlossen, mit anderen Worten es ist das dunkelste Bild dieses Projektors bei dieser Bildbreite. Die leichten Rundungen oben unten im Bild kommen übrigens daher, weil unser Fotostativ nicht hoch genug war und wir leicht verwinkelt abfotografiert haben. Das Originalbild ist natürlich rechtwinkelig.

pd1080poto1.jpg

 

pd1080poto2.jpg

 

pd1080poto3.jpg

 

pd1080ls1.jpg

 

pd1080ls2.jpg

 

pd1080ls3.jpg

 

pd1080ls4.jpg

Da dieser Projektor im Prinzip auftragsbezogen von Hand gebaut wird und aus diesem Grunde in eher homöopathischen Mengen nach Deutschland kommt, freuen wir uns natürlich zu den wenigen Händlern zu gehören, die diesen Projektor überhaupt testen können. Ob das Gerät dauerhaft bei uns in der Voführung zu sehen sein wird, werden wir nach unseren Tests entscheiden.

Der Preis: voraussichtlich rund 20.000,00 Euro je nach Objektiv, zugegeben viel Geld, aber der Action! Modell Three 1080 fängt auch da erst richtig an wo alle anderen Full HD Heimkino-Projektoren, die bisher erschienen sind oder angekündigt wurden aufhören, nämlich bei der magischen 3m Grenze.

Wer noch etwas mehr lesen möchte, hier der Prospekt als .pdf in englischer Sprache zum Download, Achtung 2,6 MB!

 

In diesem Sinne mehr an dieser Stelle in Kürze.

Ihr GROBI Team

 

 

 

 

 

 

 

"
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.