In eigener Sache - Tipps und Tricks zu aktuellen Themen

In den letzten Wochen und Monaten haben wir verdammt viele Fragen zum Thema PREMIERE Empfang auf unserer GROBI TVBOX oder auch auf HDTV SAT Receiver wie HUMAX iCord oder erhalten.

Grund ist der in den letzten Wochen durchgeführte Kartentausch von PREMIERE. Erstmalig gibt es zwei verschiedene Verschlüsselungssysteme die PREMIERE verwendet.

Das bisherige NAGRAVISIONS System wurde durch eine überarbeitete Variante ersetzt. Zusätzlich wird aber auch erstmalig das VIDEOGUARD System eingesetzt. Und das ist für viele Kunden ein Problem.

Wenn Sie im Besitz eines freien SAT Receivers sind, also einer nicht zertifizierten PREMIERE SAT BOX, dann haben Sie in der Vergangenheit ein CI Modul wie eine Alphacrypt light oder Classic oder EASY Modul verwendet und in dieses CI Modul Ihre Original PREMIERE Karte gesteckt.

Haben Sie zusätzlich im Haushalt eine PREMIERE Box, so konnte es passieren, dass in den letzten Woche auf diese Box ein Softwareupdate automatisch von PREMIERE installiert wurde. Ziel ist, dass diese PREMIERE SAT Boxen in Zukunft mit dem neuen VIDEOGUARD System arbeiten sollten.

PROBLEM: Für VIDEOGUARD Karten gibt es kein CI Modul. Somit kann die Karte in keinen freien SAT Receiver verwendet werden.

Wenn Sie also in der Vergangenheit immer einen Kartentausch zwischen Wohnzimmer und Schlafzimmer gemacht haben, dann wird das Zukunft nicht mehr funktionieren. Diese VIDEOGUARD Karten lassen sich nur in den entsprechenden PREMIERE SAT Receivern verwenden, freie Receiver sind jetzt nicht mehr für den Empfang von PREMIERE nutzbar.

Die Lösung: Tauschen Sie die VIDEOGUARD Karte bei PREMIERE um und verlangen Sie die neue NAGRAVISIONSKARTE.

Diese ist an dem Aufdruck NAGRA links unterhalb des Strichcodes erkennbar. Sie können zwar dann nach Erhalt dieser Karte den PREMIERE Receiver nicht mehr für den Empfang von PREMIERE nutzen, aber Ihre GROBI Box oder der iCord oder oder sind wieder einsatzbereit und Sie können PREMIERE weiterhin aufzeichnen, je nach vorhandenen SAT Empfänger natürlich auch in HDTV.

Allerdings: Sie müssen das Alphacrypt Modul, egal ob light oder classic oder auch das EASY Modul aktualisieren. Es gibt von dem Hersteller MASCOM eine *.16er Version die Sie wie folgt installieren.

Rufen Sie bitte den Kanal ORF 1 auf. Über diesen Sender wird das Update ausgestrahlt. Rufen Sie mittels der Receiver Software das CI Modul auf. Hier gibt es den CI Menüpunkt "Einstellungen" / "Update".

Sie können nun eine "automatische Suche starten" oder "manuell" eine PIN Nummer eingeben. Dieses lautet 00546. Wir empfehlen Ihnen die manuelle Eingabe. Eventuell findet der Receiver nicht direkt beim ersten Mal die neue Software, dann bitte den Vorgang wiederholen. Wenn gefunden, dann wird die *16 er Version angezeigt. Starten Sie das Update. Wenn fertig, dann erscheint der Hinweis "nach 30 Sekunden das CI Modul aus dem Gerät nehmen".

Jetzt ist das Update fertig und Sie können weiterhin mit der neuen NAGRAVISIONS Karte PREMIERE perfekt empfangen.

Alle Besitzer von PREMIERE Boxen, auf die nicht das automatische Softwareupdate von PREMIERE installiert werden konnte, haben in den letzten Tagen ebenfalls eine neue PREMIERE Karte bekommen. Dies sollte dann aber direkt die neue NAGRA Karte sein, so dass Sie nur noch im Bedarfsfall Ihr CI Modul wie oben beschrieben, aktualisieren müssen.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung. Sprechen Sie uns. Wir liefern im übrigen nur aktualisierte CI Module mit der 16er Version aus. Ebenfalls können wir Ihnen als PREMIERE Partner direkt die neue NAGRA Karte bei Abschluss eines Abos übergeben.

Sie sehen, wenn man weiss wie es geht, kann man Zeit und Nerven sparen und viel Spass mit dem Programm von PREMIERE bekommen. Übrigens wird das alte, bis dato verwendete NAGRA Verfahren am 31. Oktober abgeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt werden die Schwarzseher wohl wirklich einen schwarzen Bildschirm sehen.

Apropos Spass: Auch diese Fragen wurde uns häufig gestellt.

Wie kann man die Aufnahmen von einem SAT Receiver wie dem HUMAX iCord archivieren?

Dieser Receiver ist derzeit unser Favourit wenn es um die Aufnahme von HDTV Programmen geht. Mit einem ABO von PREMIERE, der entsprechenden CI Karte und dem *.16er Update können Sie alle PREMIERE Sendungen aufzeichnen und zeitversetzt sehen. Da der iCord über einen Netzwerk Anschluss verfügt, können Sie mit der neuesten iCord Software *.13, die Festplatte auslesen und beispielsweise die Daten auf einen externen Rechner oder Server überspielen.

Wir verwenden hier in unseren Studios einen kleinen Server von QNAP, der mit zwei 1 Terrabyte Platten ausgestattet ist.

Das Problem war aber bisher, dass die Filme nicht ohne Probleme abgespielt werden konnten.

Konkret: Der iCord speichert den Film in einem TS Format ab. Das machen die meisten TV Receiver, egal ober Kabel oder SAT Empfang. Diese Daten können auch ohne Probleme auf dem Server abgespeichert werden. Ab wie spielen Sie die Daten wieder ab???

Da ist die SONY Playstation 3 eine sehr interessante Lösung. Sie eignet sich perfekt für das streamen, wiedergeben von Musik und Bilder. Nur bei den Videoinhalten hat es bis dato häufig Probleme gegeben, da sie bis dato das verbreitete TS Format nicht unterstützt hat.

Und das ist nun über Nacht geändert worden. Mit der neuesten Softwareversin 2.5 klappt nun das abspielen von TS Dateien.

(Aktualisiert 19-10-08 - anscheinend werden aber nicht alle TS Dateien von der PS 3 unterstützt. Dateien vom Technisat HD S 2 lassen sich derzeit nicht ohne konvertierung abspielen. Wenn es hier neue Informationen gibt, werden wir diese hier aktualisieren)

Komischerweise haben wir in der Beschreibung der 2.5er SW Version keinen Hinweis auf diese Neuigkeit gefunden. Wir haben diesen Tipp von einem Kunden bekommen und heute morgen direkt geprüft und es klappt perfekt. Egal ob SD oder HDTV Material. Nun können Sie sich Ihr eigenes Medienarchiv einrichten. Vorraussetzung eine SAT Receiver, egal ober für SD oder HDTV Standard vorbereitet, eine Netzwerkanschluss und dann ein Rechner oder ein Server. Das ist dann die leichteste und einfachste Variante. Drahtlos mittels WLAN können Sie das streamen, wiedergeben leider nicht durchführen. Ein Netzwerkkabel muss schon vorhanden sein.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung und zeigen Ihnen auch die Möglichkeiten, die wir oben so ausführlich beschrieben haben.  Im übrigen können Sie von uns auch alle Geräte erwerben.

Was gibt es noch Neues??

Die neuen Projektoren sind im Anflug. Ab nächste Woche (20 - 27.10.08) haben wir die ersten neuen Geräte in der Ausstellung. MITSUBISHI und PANASONIC wird erstmalig an uns ausliefern. Auch der neuen JVC 350 ist unterwegs.

Die weiteren Geräte kommen im laufe des Novembers.

Und am 28. & 29. November sollten Sie sich nix vornehmen und unbedingt nach Kaarst & Jesteburg kommen.

Wir sagen Ihnen in Kürze was Sie erwarten wird. Es lohnt sicht.

Ihr GROBI Team - Kompetenz in Bild und Ton! 

 

 

 

 

 

 

 

 

"
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.