Jetzt wird sich Ihr Bass noch besser anhören

 

Eigentlich sagt der "Volksmund", dass ein Subwoofer "irgendwo" installiert werden kann. Das dies nicht richtig ist, dürften sich aber immer häufiger rumgesprochen haben. So hören wir immer wieder von dröhenden Subwoofern, die den Klanggenuss mehr stören als ergänzen. Das ANTI-MODE System auf dieser Seite ist hier eine sehr gute elektronische Hilfe, den Klang des vorhandenen SUBWOOFER deutlichst zu verbessern.

Wer schon einmal während eines Filmes im Raum umhergelaufen ist, konnte bestimmt feststellen, dass sich der Bass abhängig von der Position völlig anders anhört. So klingt er an manchen Stellen völlig überzogen und dröhnt, ohne dass man etwas verändert hat, an anderer Stelle hört man wiederum gar nichts. Dies liegt einfach daran, dass nicht jeder Raum voll mit Absorbern oder akustisch ausgebaut ist wie ein Tonstudio. Dies kann leider den Effekt haben, dass gerade der Bass am Hörplatz zu dominant ist.

Was also tun?
Gerne wird davon gesprochen, den Sub auf den Hörplatz zu stellen und dann den Raum abzulaufen. So kann man evtl. eine gute Position finden - ob diese aber auch optisch/praktisch passend ist, ist wieder ein anderes Thema. So wandert der Subwoofer dann gerne in die Raumecke, damit er zumindest gut aussieht, doch dies ist akustisch meist der schlechteste Platz für einen Subwoofer.
Nun ist der Standort also nur bedingt optimierbar und akustische Umbaumaßnahmen sind meist kompliziert, kostenintensiv und langwierig.

Die Antwort auf die „Was also tun?“-Frage lautet: Das Antimode nutzen.

Doch warum, was macht das Antimode?
Das Dröhnen eines Subwoofers entsteht dadurch, dass gewisse Frequenzen am Hörplatz zu laut sind. Das Antimode findet diese Frequenzen im Einmessvorgang und schickt sie nach erfolgreicher Einmessung angepasst an den Subwoofer zurück. D.h. die Frequenzen kommen nun in der richtigen Lautstärke an und sind somit nicht mehr zu laut - das Dröhnen verschwindet. Was bleibt ist ein trockener und präziser Bass. Das alles geschieht innerhalb weniger Minuten und ist auch ganz ohne Fachkenntnisse im Bereich Raumakustik gut durchführbar. Wer es auch mal etwas satter mag, der kann den Bass übrigens sogar noch anheben … per Knopfdruck.

 

 

 

Die ANTI-MODE 8033S Technologie (TM) eliminiert akustische Raumresonanzen, indem sowohl Amplitude als auch Zeitverhalten der störenden Frequenzen mit ultra-genauen Filtern angeglichen werden.

 


Während des Kalibriervorgangs misst es das summierte Subwoofer- und Raumverhalten mittels 4 Signal-Sweeps zwischen 16-144Hz, wahlweise in der besten Hörposition oder mehreren Hörpositionen. Das heisst, dass nicht nur der Raum sondern auch das Subwoofer-Übertragungsverhalten verbessert werden.
Messung und Kalibration erfolgt sehr einfach durch Knopfdruck, es ist keine PC o.ä. Spezialausrüstung erforderlich.
Nach erfolgter Messung kann zwischen 3 verschiedenen Equalizer-Filtern oder Bypass-Mode gewählt werden.
Das hochlineare Messmikrofon sowie der
Spannungsversorgungsadapter sind im Lieferumfang enthalten.

Das Gerät wird typischerweise dem Subwoofer vorgeschaltet.

Unterschiede zum Modell AM 8033C:


•
2 Eingänge zum Einsatz in Stereoumgebungen
• Für Stereo- und Heimkinonutzung geeignet
• Automatische, sanfte Einschaltfunktion
• Verbesserte Dynamik durch erhöhten Signal-Rauschabstand
• Erweiterter Frequenzumfang durch obere Grenzfrequenz von 250 Hz (-3dB)
• Flexible Eingangsspannung (9V≈ und 12V= für KFZ-Nutzung)
• Vergoldete, hervorstehende Cinchbuchsen

 

Anschlussbeispiele

 

 

"
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.