Sky: Erste Ultra-HD-Ausstrahlungen über Satellit zu IFA und IBC

 

Der Pay-TV-Anbieter Sky wird anlässlich der beiden Technologiemessen IFA und IBC erstmals Testausstrahlungen in Ultra HD über Satellit vornehmen. Gemeinsam mit Industriepartnern wie dem Satellitenbetreiber Astra soll dabei ein Programmtrailer in der neuen HEVC-Kodierung gesendet werden.


Der Pay-TV-Anbieter Sky gehört in Europa zu den TV-Veranstaltern, die derzeit am stärksten an der Entwicklung des zukünftigen Übertragungsstandards Ultra HD arbeiten, der TV-Übertragungen in vierfacher Full-HD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln ermöglichen soll. Nachdem das Unternehmen bereits im Dezember 2012 zu Testzwecken ein Bundesliga-Spiel in Ultra HD aufgezeichnet hatte, möchte Sky nun im Rahmen der Technologiemessen IFA (6. bis 11. September) und IBC (13. bis 17. September) gemeinsam mit Industriepartnern erstmals Ultra-HD-Testausstrahlungen über Satellit vornehmen.

Erfolgen soll die Ausstrahlung über die Satellitenposition Astra 19,2 Grad Ost, wie Stefan Bortenschlager, Sky-Unternehmenssprecher für Produkte und Innovationen, gegenüber DIGITALFERNSEHEN mitteilte. Gezeigt werden soll eine Programm-Demo mit einem Mix aus Inhalten wie Sport, Blockbuster-Filmen und Dokumentationen. Zum Einsatz kommen wird dabei auch der neue Videokompressionsstandard H.265 (HEVC). Dieser verspricht im Vergleich zum heute gängigen H.264 eine Halbierung der Datenraten und soll Ultra HD somit in Zukunft für die TV-Veranstalter ermöglichen, ohne das diese gleich einen ganzen Transponder für die Übertragung nur eines einzigen Kanals anmieten müssen.
 
Signale, die in HEVC kodiert sind, lassen sich zwar bereits mit der Software von verschiedenen PC-Sat-Receivern sowie mit bestimmten Receivern teilweise analysieren und sogar aufzeichnen, jedoch ist eine Wiedergabe noch nicht möglich, da die Software dies aktuell nicht unterstützt. Wer die Testausstrahlungen von Sky also auch bildlich erleben möchte, der muss dies vor Ort auf der IFA und der IBC tun.
 
Laut Stefan Bortenschlager werden auf den Messen Prototyp-Receiver von Technicolor (IFA) und Pace (IBC) bereitstehen, die das Ultra-HD-Signal in HEVC-Kodierung empfangen und wiedergeben können. Mit etwas Glück können die Besucher der Messen somit nicht nur einen Blick auf die brillante Bildwiedergabe in vierfacher Full-HD-Auflösung werfen, sondern auch einen ersten Einblick in die Empfangstechnik der Zukunft erhalten.

 

Anmerkung von uns zu dieser obigen Mitteilung. Unser Inhaber Patrick Schappert wird 3 Tage - Sonntag bis Dienstag - in Zusammenarbeit mit HD+ für Fachhändler eine Führung über den obigen Gemeinschaftsstand anbieten sowie auf der Messe weitere Anbieter von ULTRA HD Lösungen besuchen. Eine Anmeldung ist für Fachhändler unter der folgenden Adresse möglich

hd-plus-guide@hd-plus.de Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

 

 

Noch schnell anmelden zur HD+ Tour auf der IFA!
Sehen Sie die Hot Spots rund um Ultra HD.

Brillantes Fernsehen – dafür steht HD+ und darin liegt die TV-Zukunft. Auch die diesjährige IFA stellt dieses Thema in den Mittelpunkt und zeigt unter anderem, was Ultra HD heute und in Zukunft alles leisten kann. HD+ lädt Händler zu einer exklusiven Tour zu ausgewählten Ausstellern und ihren Präsentationen rund um brillante Fernseherlebnisse ein. Patrick Schappert, Inhaber von GROBI.TV, wird die Gruppen führen.

Ab sofort können sich Händler via Email unter hd-plus-guide@hd-plus.de oder unter der Faxnummer 089-1896 1109 zur HD+ Guide Tour anmelden. Die Kosten für das Tagesticket angemeldeter Händler übernimmt HD+.
Anmeldeschluss ist der 2. September. Die Plätze sind begrenzt: „first come – first serve“! Teilnehmer werden von HD+ via Email und/oder telefonisch informiert.
Bitte senden Sie uns mit ihrer Anmeldung Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und Email-Adresse sowie ihren Wunschtermin zu.

Die Führungen finden am Vormittag und Nachmittag an folgenden Tagen statt: Sonntag, 08. September, Start: 11.00 Uhr und 15.30 Uhr.
Montag, 09. September, Start: 10.30 Uhr und 15.30 Uhr.
Dienstag, 10. September, Start: 10.30 Uhr und 15.30 Uhr.

Die Tour hält an den Ständen von Sony, Samsung und Philips sowie der TecWatch, einer gemeinsamen Aktion von ASTRA, des Fraunhofer Heinrich Hertz Institute, Sony, Sky Deutschland, Harmonic sowie der Deutschen TV-Plattform. Besucher finden dort eine umfassende Palette von Anwendungen für Ultra HD (4K). Sie können in „Wohnzimmer“-Szenarien die verbesserte Bildqualität sowie Fernsehen in 3D genießen und erfahren, wie die neue Technologie über Satellit zum Endkunden kommt.

Die TecWatch-Area (Halle 11.1, Stand UHD) ist auch Treff- und Startpunkt der Tour, die ungefähr 2,5 Stunden in Anspruch nehmen wird.

Patrick Schappert ist Experte für TV-Hardware und bekannt für seinen YouTube Kanal GROBI.TV (für Großbild-TV), auf dem er einer großen Community Anwendungsbeispiele gibt und Artikel aus seinem Portfolio vorstellt

"
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.