Weitere Informationen über den neuen Standard HLG (Hybrid Log Gamma) und was es zu beachten gibt

Wir haben bei SKY Deutschland nachgefragt

Wie bereits berichtet, ist nun eine neue Softwareversion für den SKY+ UHD Receiver veröffentlicht worden. Aufgrund der neuen Einstellmöglichkeiten 8bit, 10bit, HLG und PQ haben wir uns mit SKY in Verbindung gesetzt. Nachfolgend einige Antworten aus dem Mailverkehr, die wir nach Rücksprache mit SKY hier veröffentlichen dürfen.

GROBITV

"Ich gehe davon aus, daß bei "bevorzugter" Auflösung der SKY Receiver prüft, welche Standards das Endgerät - TV oder Projektor - beherrscht. Somit wird immer das maximale an Bildqualität mit oder ohne HLG/PQ - abhängig vom Content - ausgegeben?!"

[SKY]: Ja, das ist korrekt.


GROBITV

"Was ist, wenn dort nun ein AV Receiver in der Kette ist? Hier gibt es derzeit widersprüchliche Aussagen. Reicht es, wenn der AV Receiver HDR unterstützt oder muss explizit für HLG noch eine Softwareerkennung integriert sein? Uns ist derzeit kein AV Receiver mit HLG Unterstützung bekannt. Es gibt Aussagen, daß HLG mit einem DOLBY Vision update nachgereicht wird. Davon sind aber nur wenige Geräte betroffen, die überhaupt DOLBY Vision updates bekommen werden. Es gibt aber Geräte im Markt, die HDR können, aber kein DOLBY Vision bekommen werden..."


[SKY]: Das hängt von der Implementierung im AV-Receiver zusammen, aktuell ist es noch zu früh für eine seriöse Aussage.


GROBITV

"Ab wann wird SKY Inhalte mit diesen Standards ausstrahlen?"

[SKY]: Wir arbeiten daran, unseren Kunden HDR anzubieten, konkrete Details oder Zeitpläne können wir derzeit noch nicht kommunizieren.

 

Weitere Informationen zu HLG (Hybrid Log Gamma)

Aufgrund des bereits vorgestellten SKY Updates für die SKY+ Ultra Box haben wir natürlich nachgefragt, wie es mit der Übertragung von diesem Signal durch die AV Receiver aussieht. Auch hier haben wir in den letzten Monaten unterschiedlichen Antworten von den Fachleuten bekommen. In den letzten Tagen haben wir somit auch erneut mit DENON & Marantz Kontakt aufgenommen und es stellt sich folgendes heraus. Test in Japan haben ergeben, daß ein AV Receiver für HLG vorbereitet sein muss. Er versteht anscheinend das Signal nicht automatisch, wenn er HDR unterstützt.

Bei DENON & MARANTZ sieht das konkret wie folgt aus.

Zitat aus einer Mail von D&M:

"Was HLG-Weiterleitung anbelangt, so werden folgende Modelle Endes des Jahres per Update für HLG kompatibel gemacht:

NR1607, SR5011, SR6011, SR7011, AV7703, AVR-X1300W, AVR-X2300W, AVR-X3300W, AVR-X4300H, AVR-X6300H"

Bei den Vorgängermodellen ist das aus technischen Gründen - Signalverarbeitung läuft hier anders - nicht möglich.

Ob und wann es Inhalte mit HLG Unterstützung geben wird, hier fällt uns auch eigentlich nur SKY selber ein, steht noch nicht fest. 

Noch ein Hinweis zu den Projektoren. Hier sollen die JVC X 5500 und 7500 sowie 9500 über eine HLG Unterstützung verfügen. Der SONY VPL VW 550 soll diese mit einem Softwareupdate nachgereicht bekommen.

 

Informationen zu den aktuellen JVC Modellen und unserer Kalibrierung

JVC hat mit seinem aktuellen Modellen X 5500, X 7500, X 9500 und Z1 eine HLG Unterstützung angekündigt. Unser Partner Raphael Vogt berücksichtigt dies bereits bei der Kalibrierung und hinterlegt auch hier die notwendigen Daten. 

Heute haben wir dann einen ersten Test mit der SKY+ UHD Box durchgeführt. Über ASTRA strahlt derzeit SES einen entsprechenden Ultra HD Demokanal im HLG Format aus. Stichwort "Graue Katze". Und siehe da, alles richtig gemacht. Direkte Verbindung von SKY BOX an den Projektor und der Sender wird richtig erkannt und angezeigt. 

Daher erlauben wir uns noch einmal den Hinweis, daß wir bei der Kalibrierung dieser Projektoren neben der Einstellung für SD, HD auch die UHD HDR und HLG Wiedergabe berücksichtigen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel