4K Beamer SONY VPL-VW260ES & 360ES - Das sagt unser Kalibrierungs-Profi Raphael Vogt

14 Jahre nach der Premiere von 4K-Kameras und -Projektoren veröffentlicht SONY im Jahre 2017 mit dem VPL VW 260 ES und VPL VW 360 ES zwei echte 4K „Volks-Beamer“ mit UVPs weit unter 10.000,00€. Bislang gab es diese hochauflösenden Beamer nur in Preisgefilden, bei dem sich der Heimkinofan zwischen der Eigentumswohnung, dem neuen Auto oder seinem liebsten Hobby, dem großen Bild entscheiden musste. Die Anzahl der Pixel stimmt also endlich. Doch was ist mit den sogenannten „schöneren Pixel“, also 4K mit HDR? Mit HDR10, HLG, Dolby Vision und dem neuen HDR10+ gibt es mittlerweile 4 Formate, die darum buhlen, der Standard für HDR zu werden. Und dabei das Eine oder Andere, noch vor kurzem gekaufte und als zukunftssicher eingestufte Gerät, frühzeitig veralten lassen. Schlimmer noch: Je nach Bildquelle und Bildwiederholfrequenz gibt es 4K mit HDR und dann mal wieder ohne! Für Filmfreunde, die auf der großen Leinwand gerne auch 4K-Dokus in 50p sehen oder das neueste PC oder Konsolen Game in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde UND HDR spielen möchten, eine wichtige Frage, der wir in unserem Video nachgehen. Im Gespräch mit Raphael Vogt, unserem Partner für perfekte Bildkalibrierung bei Projektoren, gehen wir auf die neuen Geräte von SONY ein und erklären aus der Sicht eines Profis, was die aktuelle Technikgeneration zu leisten vermag und welche Einschränkungen man immer noch hat. Dieses Video ist in 4.096 x 2160 mit 50 fps.

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

Passende Artikel